Humboldtschule Bad Homburg Unesco-Projektschule

Projekte und Materialien

Im Spanischunterricht werden immer wieder landeskundliche und kulturelle Aspekte verbindende Projekte durchgeführt. Machen Sie sich selbst ein Bild:

Día de los Muertos

Der ‚Día de muertos‘ (Tag der Toten) ist einer der wichtigsten mexikanischen Feiertage, an dem in Mexiko traditionell der Verstorbenen gedacht wird. Es ist ein farbenprächtiges Volksfest, bei dem der Tod nicht tabuisiert wird. 2003 wurde der ‚Día de muertos‘ von der UNESCO in die Liste der „Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit“ aufgenommen. Diese, in der aztekischen Kultur verwurzelte Tradition, wird im Spanischunterricht des Wahlkurses in der 9. Klasse sowie in der Einführungsphase aufgegriffen und thematisiert. Anhand von Texten, Bildern und ‚artesania‘ (Kunsthandwerk) wird dieses sensible Thema durchgenommen. Die Reproduktion von ‚artesania‘ zum Thema ‚la muerte‘ (der Tod) bietet den Schülerinnen und Schülern eine vertiefende Auseinandersetzung mit der mexikanischen Tradition.

Durchführung des Projekts
Trad. bamalte Totenköpfe
Ausstellung in der Vitrine

Un viaje imaginario a España / Eine simulierte Reise nach Spanien

Im Rahmen des Projekts „Un viaje imaginario a España - Förderung der Sprechkompetenz in Alltagssituationen im Spanischunterricht“ meistern die Schülerinnen und Schüler des Spanisch Wahlkurses in der 8. Klasse unterschiedliche Alltagssituationen in der Zielsprache Spanisch. Zur Auswahl stehen ausschließlich Situationen, die den Lernern der 3. Fremdsprache im Urlaub begegnen könnten. Hierbei werden sowohl sprachliche als auch interkulturelle Besonderheiten von den Schülerinnen und Schülern unter die Lupe genommen und umgesetzt. Um die Situationen möglichst authentisch zu gestalten, werden sie an jeder Station ausschließlich von Muttersprachlern betreut.

Cascarones - eine mexikanische Ostertradition

An Feiertagen bietet es sich besonders an Bräuche und Traditionen von spanischsprachigen Ländern zu thematisieren. So werden beispielsweise um Ostern herum im Spanischunterricht des Wahlkurses in der 9. Klasse ‚Cascarones‘ in Handarbeit hergestellt. Die Herstellung und Anwendung der ‚Cascarones‘ bereitet den Schülerinnen und Schülern nicht nur ungemeinen Spaß sonder fördert zugleich das künstlerische und sozio-emotionale Lernen.

Proyecto Tumi / Das Tumi Projekt

Tumis, Ritualmesser, wurden von den präkolumbianischen Kulturen bis ins 15. Jahrhundert hinein gefertigt und stehen heutzutage symbolisch für die meisterhafte Handwerkskunst der peruanischen Hochkulturen. Im Spanischunterricht des Wahlkurses in der 9. Klasse werden sie zwar nicht aus Gold sondern aus Aluminiumfolie und Goldfarbe von den Schülerinnen und Schülern hergestellt. Dieses Unterfangen fördert aber das künstlerische und sozio-emotionale Lernen und bereitet den Schülerinnen und Schülern sehr viel Spaß.