Humboldtschule Bad Homburg Unesco-Projektschule

Elternbeiräte

Die Elternbeiräte der HUS sind auf verschiedenen Ebenen in die Organisationsstruktur der Schule integriert:

Klassenelternbeirat

Der Klassenelternbeirat vertritt die Interessen und Belange der Eltern einer Klasse. Der Klassenelternbeirat und dessen Stellvertreter/in werden auf dem ersten Elternabend aus der Mitte der Eltern gewählt. Die Aufgaben des Klassenelternbeirates sind im Hessischen Schulgesetz § 6 ff. geregelt.

An der HUS findet pro Schulhalbjahr mindestens ein Klassenelternabend statt. Der Elternbeirat lädt dazu ein und leitet ihn. Weitere Informationen über die Aufgaben des Klassenelternbeirates sowie Hilfestellungen zur Durchführung von Elternabenden finden Sie in der Download-Box rechts.

Jahrgangselternvertreter

Ab Sekundarstufe II (Oberstufe) wählen die Eltern der minderjährigen Schülerinnen und Schüler in jeder Jahrgangsstufe gemeinsam für jeweils angefangene 20 Schülerinnen und Schüler eine Vertreterin oder einen Vertreter. Informationen über die Aufgaben der Jahrgangselternvertreter finden Sie in der Download-Box rechts.

Schulelternbeirat

Die Klassenelternbeiräte und Jahrgangselternvertreter bilden zusammen den Schulelternbeirat. Die Klassenelternbeiräte wählen aus ihrer Mitte die Vorsitzende / den Vorsitzenden des Schulelternbeirats und dessen Stellvertreter/in sowie bis zu drei Beisitzer, die dann gemeinsam den Vorstand bilden, für eine zweijährige Amtszeit.

Der Schulelternbeirat nimmt die gesetzlich geregelten Mitwirkungsrechte der Eltern wahr. Er wirkt in Angelegenheiten, die für die Schule von allgemeiner Bedeutung sind, beratend mit. Das hessische Schulgesetz regelt, bei welchen Entscheidungen der SEB anhörungs- bzw. sogar zustimmungspflichtig ist.

An den Sitzungen des Schulelternbeirats, die in der Regel ein- bis zweimal pro Schulhalbjahr stattfinden, nimmt auch die Schulleitung teil. Die Vertreter/innen der ausländischen Eltern und die Mitglieder der Schulkonferenz können mit beratender Stimme teilnehmen.