Humboldtschule Bad Homburg Unesco-Projektschule

Soziales Praktikum im Rind’schen Bürgerstift

Die Humboldtschule Bad Homburg pflegt bereits sein dem Jahr 2000 eine enge Kooperation mit dem Rind‘schen Bürgerstift. Jedes Jahr engagieren sich ungefähr 30 Oberstufenschülerinnen und -schüler für ein Schuljahr ehrenamtlich in Form eines Freiwilligen Sozialen Praktikums in diesem Wohn- und Pflegestift. Sie übernehmen eine Art Senioren-Patenschaft, in der sie mit ihrer zu betreuenden Person einmal in der Woche für ein bis zwei Stunden zum Beispiel Spaziergänge machen, ihnen vorlesen, mit ihnen einkaufen, spielen, basteln oder singen.

Es werden vorrangig Heimbewohnerinnen und Heimbewohner für das soziale Praktikum ausgewählt, die kaum soziale Kontakte haben. Der Dialog zwischen den Generationen steht dabei im Vordergrund. Die Schülerinnen und Schüler tun dabei aber nicht nur den Senioren etwas Gutes, sie erweitern dabei auch ihre sozialen Kompetenzen und schärfen ihre Sensibilität im Umgang mit Senioren.

Für dieses Engagement ist die Humboldtschule 2012 mit einem Sonderpreis „Engagierte Jugend im Gesundheitswesen“ von der Stadt Bad Homburg ausgezeichnet worden.