Humboldtschule Bad Homburg Unesco-Projektschule

Aktionen und Projekte

An der Humboldtschule finden regelmäßig Aktionen statt, um der Mwanga High School finanzielle und ideelle Unterstützung zukommen zu lassen.

Tansania-Basar

Die Humboldtschule veranstaltet regelmäßig alle zwei Jahre in der Vorweihnachtszeit den mittlerweile traditionellen Tansania-Basar zugunsten der Mwanga High School. Alle Klassen und Oberstufenkurse sind dabei und überbieten sich gegenseitig mit den tollsten Angeboten an Speisen, Bastelarbeiten und Attraktionen. Der Erlös (regelmäßig bis zu 20.000,-€) kommt vollständig der MHS zugute.

Den Termin des nächsten Tansania-Basars entnehmen Sie bitte dem Terminkalender.

3 for 1 goal - The social day

Das trinationale Projekt "3 for 1 goal" hat zum Ziel, die Wissenskompetenz der Schüler zu erweitern, indem sie die soziale Wirklichkeit von Menschen in ihrer (unmittelbaren) Umgebung erfahren, mit denen sie ansonsten nicht in Kontakt treten würden, und gleichzeitig ihre soziale Handlungskompetenz zu stärken. "3 for 1 goal" verbindet dabei unsere Schülerinnen und Schüler mit denen unserer Partnerschulen "Lycée Georges Dumézil" in Vernon (Frankreich) und "Mwanga High School" in Mwanga (Tansania) durch die Durchführung eines sozialen Tages. Hierbei entdecken tansanische, französische und deutsche Oberstufenschüler vor Ort eine Einrichtung, die soziale Randgruppen in der Bewältigung ihres Alltags und bei ihrer Integration unterstützt.

Weiter Informationen dazu finden Sie unter Fächer/Wahlunterricht > Französisch > Projekte

Ausstellungen

Um der Schulgemeinde das Leben in der MHS und in Tansania näher zu bringen und die Entwicklung der Schule zu zeigen, werden immer wieder Ausstellungen in der HUS zusammengestellt. Diese stoßen auf lebhaftes Interesse der Besucher.

Sponsorenlauf für die Oberstufe der MHS

Im Rahmen eines schulübergreifenden Wandertages setzte sich die ganze Schule in Bewegung: Eltern, Lehrkräfte, alle Schülerinnen und Schüler und alle, die sonst noch mitmachen wollten, suchten Spender/innen, für die sie laufen konnten. Eine Runde im Jubiläumspark betrug etwa 1 km, jeder konnte bis zu 15 Runden laufen.

Es war kein Wettbewerb. Selbst der Langsamste war Gewinner, wenn er Sponsoren hatte. Auch der Betrag war nicht entscheidend, denn jede Spende zählte! Wichtig war, dass alle erlebten, dass man gemeinsam besser helfen kann als allein. Initiative war gefragt, um viele Leute, Nachbarn, Firmen, Angehörige zu gewinnen, diese Veranstaltung zu unterstützen.

Mit dem erlaufenen Geld wurde der Bau eines Oberstufengebäudes für die MHS unterstützt und das Gebäude mit der notwendigen Ausstattung versehen. So konnten den Schülerinnen und Schülern der MHS der Zugang zur höheren Schulausbildung eröffnet und damit nachhaltige Bildungschancen in Afrika geschaffen werden. Dieses Bauprojekt krönt unsere Schulpartnerschaft mit dem Ausbau der Mwanga Secondary School zur High School.

Unterstützung erfuhr das Projekt durch den Rotary Club Bad Homburg-Schloss, der in der Vergangenheit der MHS schon mit namhaften Beträgen geholfen hat, sowie durch den Frankfurter Verein PROBONO. Die eingehenden Geldbeträge flossen – wie alle Spenden bisher – ohne Abzug in das geplante Projekt.