Humboldtschule Bad Homburg Unesco-Projektschule

Auslandsaufenthalte in der Oberstufe

Immer mehr Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase (Klasse 10) verbringen ein Jahr im Ausland. Wir ermuntern sie dazu, da wir glauben, dass dadurch nicht nur Fremdsprachenkenntnisse erworben werden, sondern vor allem Einblicke in ein fremdes Land, seine Kultur und Lebensgewohnheiten gewonnen werden. Gastschülerinnen und Gastschüler, die für einige Monate in Deutschland sind, besuchen in der Regel ebenfalls die Einführungsphase der Humboldtschule. Ein Kollege betreut und berät sie als Mentor.

Nach dem Aufenthalt können die Humboldtschülerinnen und -schüler ihre Schullaufbahn in der Einführungsphase fortsetzen, sie können aber auch - u.U. nach bestandener Zulassungsprüfung - direkt in die Qualifikationsphase einsteigen. Ob eine Zulassungsprüfung notwendig ist, entscheidet die Schulleiterin. Sie wird ggfs. am Ende der Sommerferien abgenommen und umfasst die Fächer Deutsch, Englisch, Mathematik, eine Naturwissenschaft und entweder Geschichte oder Politik und Wirtschaft. In Zusammenarbeit mit dem Kaiserin-Friedrich-Gymnasium und dem Gymnasium Oberursel bereitet alljährlich ein Sommerferien-Workshop die „Auslandsschüler/innen“ gezielt auf ihre weitere schulische Laufbahn vor. 

Ausführliche Informationen über Aufenthalte im französischsprachigen Ausland finden Sie hier.

Erfahrungsberichte

Für Interessenten liegen die folgenden Erfahrungsberichte von Schülern vor: